Arbeiten 1991 - 2005

free bootstrap template
Mobirise

Das ganz persönliche Mandala

Mandala - ein Begriff aus der altindischen Hochsprache Sanskrit - bedeutet Kreiszeichnung mit einem Zentrum.
Das ganz persönliche Mandala bedient sich dieser Kreiszeichnung als Ausgangsbasis für den kreativen Prozess. Zwanglos und ohne intellektuelles Wollen lasse ich Formen (abstrakt oder figurativ) die Kreise füllen. Durch das farbige Ausmalen der Zeichnung werden Figuren, Bilder oder auch Geschichten sichtbar. 

Mobirise

Traum- und andere Bilder

Der Großteil der hier gezeigten Bilder ist im neuen Jahrtausend entstanden.
Losgelöst vom intellektuellen Gestalten und Wollen, ergaben sich durch das Spiel mit Farbe abstrakte Kompositionen, die ich Farbtänze nenne.

Bei den Traumbildern (Gesichts- und Vogelcollagen) waren jeweils ausgemalte Gesichts- und Vogelmotive die Grundlage zum weiteren kreativen Prozess.
Aquarell, Wasserfarben und Farbstifte auf Papier sind die benutzten Materialien. Die Größe der Originalbilder ist zwischen DIN A4 und A3.

Die im Winter 2002/2003 in Griechenland entstandenen Naturbilder waren zum Großteil eine Erfahrung mit Pastell-, aber auch mit Aquarellfarben.

“Painting the Inner and Outer Nature” - “die Innere und Äußere Natur Malen” lautete einer Seminarwoche in Indien.